Laserschneiden / Halbieren von Verbundgleitlagern

Mit unserer Laserschneidetechnik ist es möglich, Verbundgleitlager innerhalb der Toleranzen nach ISO 2768-1 zu halbieren. Der große Vorteil beim Laserschneiden von Verbundgleitlagern besteht darin, dass kaum Materialverlust auftritt und beide Hälften des Gleitlagers verwendet werden können. Dies führt zu erheblichen Kosteneinsparungen. Die Bearbeitungskosten sind natürlich geringer als beim Drehen oder Fräsen eines Lagers, aber beim Drehen und Fräsen geht auch noch die Hälfte des Gleitlagers verloren. Mit der von uns angewandten Technik vermeiden Sie unnötigen Materialverlust. Letztendlich also eine Win-Win-Situation!

Natürlich gibt es auch Einschränkungen hinsichtlich der Vorteile, die wir mit dieser Technik erzielen können. Unsere Maschinen können nur Kunststoffe und Verbundgleitlager lasern, Bronzelager können wir leider nicht auf diese Weise halbieren. Um Bronze schneiden zu können, ist eine höhere Leistung erforderlich, was unsere Präzision beeinträchtigt. Darüber hinaus gibt es weitere technische Einschränkungen bei Bronzegleitlagern. Bei Kunststoffen ist es oft kostengünstiger, sie auf andere Weise zu halbieren, beispielsweise durch Sägen. Der Grund dafür ist, dass der Herstellungspreis von Kunststoffgleitlagern weitaus niedriger ist als der von Verbundlagern.

Die eigentliche Kosteneinsparung liegt daher im Halbieren von Verbundmaterialien durch Laserschneiden.

Laserschneiden von Verbundgleitlagern

Verbundgleitlager werden auch immer häufiger eingesetzt, und das nicht ohne Grund. Die Verbundlager bestehen aus einem mehrschichtigen laminierten Material, das aus verschiedenen Komponenten aufgebaut ist. Für jede Anwendung gibt es eine andere Zusammensetzung der verschiedenen Komponenten (oder „Bestandteile“).

Wie auf dem untenstehenden Foto zu sehen ist, ähnelt dieses Material Kevlar sehr. Dennoch hat es definitiv unterschiedliche Eigenschaften.

kunststof lasersnijden

Das Material, aus dem dieses Gleitlager hergestellt ist, ist Tribo Top L7/m, aber natürlich sind viele andere Marken und Materialien geeignet. Ein weiterer viel verwendeter Verbundwerkstoff ist Teclite. Diese Materialien können wir laserschneiden. Ob wir Ihre spezifischen Lager schneiden können, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um dies feststellen zu können, bitten wir Sie, uns eine Zeichnung und/oder ein Foto per E-Mail zu senden. Gegebenenfalls bitten wir Sie, uns ein Muster zuzusenden, damit wir einen (kostenlosen) Test an Ihrem spezifischen Lager durchführen können. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden!

Verbundwerkstoff im Vergleich zu Bronze und Kunststoff

Verbundwerkstoffe haben im Vergleich zu Kunststoffen einige Vor- und Nachteile. In der Regel sind Verbundwerkstoffe teurer als Kunststoff-Gleitlager. Auf der anderen Seite bieten sie jedoch einen erheblichen Leistungsvorteil. Verbundwerkstoffe können viel höhere Belastungen aufnehmen als Kunststoffe. Im Allgemeinen sind Verbundwerkstoffe langlebiger als Kunststoffe. Grundsätzlich muss dies kein Nachteil sein, aber in einigen Fällen sind Verbundwerkstoffe im Vergleich zu Kunststoffen etwas schwieriger zu beschaffen und zu bearbeiten.

Verbundwerkstoffe haben im Vergleich zu Bronzelagern ebenfalls Vor- und Nachteile. Bronze ist, wie Verbundwerkstoff, ebenfalls hoch belastbar. Allerdings ist ein Bronzelager steifer und weniger flexibel als Verbundwerkstoffe. Bronze verschleißt zudem schneller und ist in der Regel teurer in der Anschaffung im Vergleich zu Verbundwerkstoff-Gleitlagern.

Eigenschaften von Verbundwerkstoff-Gleitlagern:

  • Selbstschmierend;
  • Wartungsfrei;
  • Verschleißfest;
  • Sehr geringer Ausdehnungskoeffizient;
  • Geeignet für die Lebensmittelindustrie;
  • Sehr geringe (bis keine) Feuchtigkeitsaufnahme;
  • Hohe Belastbarkeit;
  • Maßhaltig;
  • Viel leichter als Stahl.

Wo werden Verbundwerkstoff-Gleitlager eingesetzt?

  • Maschinenbau;
  • Lebensmittelindustrie;
  • Öl- und Gasindustrie;
  • Schifffahrt;
  • Landtechnik;
  • Schwermaschinen.